Tag 10:die weissen klippen

ok, ein uhr morgens, grad heimgekommen sau muedr.. deshalb kurz:erste station haifa: eine wunderschoene stadt mit vielen gaerten in der wir eine neue religion.. die baha'i kennen lernten, danach akkos weisse klippen.. wunderschioener ausblick..eine tolle grotte und schicke soldaten an den toren der libanesischen grenze(die ist dport naemlich). danach ging es in die altstadt akkos, die sehr schmutzig und verkommen erschien. aber trotzdem durch maerkte und basare sehr interressant waren.(obwohl wir direkt einen tuerkischen basar passierten, bklieb unser versuch franzi gegen 50 kamele einzutauschen bisher erfolglos, so dass sie weiter mit uns reist..was ein segen...)

zum schluss fand heut am strand ein kleines kumsitz statt, das wort entstammt den jydischen und bedeutet soviel wie komm und sitz.. war sehr nett mit lagerfeuer wuerstchen usw... nun fallen mir aber leiuder die augen zu und ich muss schlafen.. morgen gehts dann an den kenereth

25.3.08 23:56

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen