7+8 Tag: like dust in the wind...

Die negev... wunderbare landschaft, hohe berge, klarer himmel, toedliches wetter...

 der erste tag in der negev war toll... qir sind einen berg hochgeklettert( klein flori in seinem element^^) von dem wir aus einen wunderbaren ausblick hatten.wir waren crater, welcher angeblich durch einen meteorieten verursacht wurde. wir besuchten ein beduinendorf. Dort lernte ich aufs neue dass kaffee mein tod ist...nichtmal der espresso aus der uralten amschiene meines kollegen thomas schmeckt so bitter wie dieser. man sette uns ansonsten och gekochtes huenchen(ich glaub das gibts heute zufaelliger weise auch in meiner gastfamielie oO) trockenden reis und komsiche schmeckende fleischkloesse vorgesetzt. bei den fleischkloesen konnten wir das tier nicht zuordnen, von dem sie stammten und so ordeten wir es dem zu das fuer die wueste am nahliegensten und fuer die groesse der baellchen am passensden war... eidechse. xD 

am ende landete ich dann um kurz nach halb eins in der unteren etage eines doppelstsockbettes, um zu schlafen. dieser luxus hielt jedoch nicht lange an, da wir bereits um 6 wieder geweckt wurden.(die hatte einen einfachen grund.. die extreme hitze in der wueste bveginnt bereits um 9.00. deshalb wollten unsere guides, dass wir zu diesem zeitpunkt auch schon ein weilchen gelaufen sind. vorher besichtigten wir allerdings noch das grabdenkmal von ben gurion. danach ging es los 9 lieter wasser auf dem ruecken, die sonne im ancken und den sand in den augen... es dauerte ziemlich lange, bis wir unser ziel erreichten, eine kalte quelle  in der wueste. fies brachte mir nur nicht viel. draussen waren zwar gut 45 grad aber das wasser selber hatte eine temperatur von vielleicht 10 grad... so dass es schweine kalt war und amn nicht drin bleiben konnte. nach kurzer badeinlage bereiteten unsere guides das mittagessen vor...die reste aus dem beduienendorf.. . naja einen teller konnte man essen...nach ca anderthalb stuendigen aufenthalt brachen wir dann auf. vorerst hatten sarah und ich entschieden nicht ueber die berge zu gehen, da wir nicht wollten, dass jemand abstuerzt.( naja mehr sarah als ich... aber ich konnte sie sehr gut verstehen und wollte enbenso wenig wie sie in die lage geraten, einer familie erklaeren zu muessen, wieso denn ihr kind in der wueste von einem hohen berg stuerzte. zudem hatte sie mit dieser entscheidung eindeutig den richtigen riecher bewiesen wie sich spaeter zeigte) 

der rueckweg war dann hart. bestimmt 50 grad...alle waren tapfer aber am ende auch total geschafft, sodass sie bergsteigen(mich durchaus mit eingeshclossen) wohl nicht mehr wirklich sicher hinbekommen haetten. ca einen kilometer vor dem bus ging uns leider auch noch das wasser aus... naja wenn schon denn schon... letztendlich waren wir dann 6 stunden in der wueste unter durchaus extremen bedingungen. wir brachten alle wieder gesund zurueck, dass ist das wichtigste. allerdings haette ich es fast geschafft auf der strecke zu beliben... da ich auf dem rueckweg nach raanana waehrend eienr kurzen fahrtpasue knapp einem vorbeifahrenden auto endging, der ploetzlich hinter dem bus hervorschoss und was erstemal schock und schrdcksekunde bei den guides ausloeste..naja nix passiert..  die abendgestalltung des gestrigen tagesist dann auch schnell erzaehlt: vom yad libanim 10 minuten nach hause laufen, duschen, eincremen( ah mama.. danke.. ohne da apres zuegs haette ich den sonnenbrand auf meinen schluesselbeinen und der brust und im gesicht wohl nicht verhindern koennen), dann 3 dicke hamburger fleischp[allets mit dickem ketchup lecker reis und 4 schuesseln salat verputzen, kurz versuchen den blog zu schreiben, erkennen dass dies nicht geht... tot ins bett fallen. naja.. schlussenendlich moechte ich noch ein besonderen dank aussprechen> diesergeht an meine kathia, also an mein palituch. haette ich ne muetze oder nen hut oder aenhgliches aufgehabt, waere mir wohl noch waermer geworden.. danke    

 

 

BITTE AUF SEITE 2 WEITERLESEN!!!!

24.3.08 16:42

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen